Neuer Ortsvorstand

Am 12.02.2020 haben die Mitglieder des Ortsverbandes Esslingen einen neuen Ortsvorstand gewählt. 

Aufgrund der steigenden Mitgliederzahlen und immer größeren Herausforderungen wurde beschlossen, die Arbeit in einem erweiterten Team von 7 Aktiven Ortsvorständen zu verteilen.

Wir freuen uns auf frischen Wind im Team und sind voller Tatendrang die Ideen umzusetzen. Der Vorstand wurde auf zwei Jahre gewählt. 

Von links nach rechts: Andreas Fritz, Franziska Janke, Sylvia Pilarsky-Grosch, Ulrike Hallenbach, Ilka Raven-Buchmann, Johannes Klenk und Jessica Deiss.

Grüne unterstützen Umweltspur am Altstadtring

Die Geiselbachstraße wird ab März 2020 für mindestens 15 Monate voll gesperrt. Deutlich mehr Menschen sind dann auf die Verbindungen auf dem östlichen Altstadtring angewiesen. „Deshalb müssen wir schnell Anreize schaffen, damit mehr Pendlerinnen und Pendler auf den Bus oder das Rad umsteigen und nicht im Stau stehen. Dafür kann eine Umweltspur, eine kombinierte Bus-und Radspur, entlang des Altstadtrings eine Lösung sein“, betont der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen im Esslinger Gemeinderat Andreas Fritz.

Mit einer entsprechenden Petition setzen sich dafür zusammen Bündnis 90/Die Grünen und DIE LINKE im Esslinger Gemeinderat, Bündnis Esslingen aufs Rad, ADFC Esslingen, VCD Esslingen und Esslingen Feinstaub Lärm ein.

„Wir richten ja aktuell eine Busspur vom Hirschlandkopf zum Neckarforum ein. Da ist es nur logisch konsequent, wenn wir diese bis zur Maille weiterführen. Nur dann werden die Busse nicht im Stau stecken bleiben und sind eine echte Alternative zum Auto“, erläutert Fritz, der Mitglied im Mobilitätsausschuss ist.

Für Radfahrende sei die Kiesstraße eine wichtige Verbindung zwischen der Fahrradstraße Hindenburgstraße und der Innenstadt. Während in der Hindenburgstraße schon jetzt täglich mehr als 1100 Radfahrende unterwegs seien, nutzen den Schutzstreifen auf dem Ring nur wenige.

„Da an diesem Abschnitt ohnehin die zukünftige Radschnellverbindung laufen soll, können jetzt Zahlen erhoben werden, wie gut eine Radschnellwegtrasse hier angenommen wird“, meint Fritz.

Unterstützen kann man die Petition bis Ende Februar 2020 auf https://www.openpetition.de/petition/online/bus-und-radspur-auf-den-oestlichen-altstadtring-verlaengern-in-esslingen.  

Grüne begrüßen Verlängerung des Bus 109

Pressemitteilung - November 2019
Im Zeitraum zwischen März 2020 und Juni 2021 wird der Geiselbachkanal in der Mittleren Beutau neu gebaut. Dafür muss dieser Abschnitt während der gesamten Bauzeit für den Verkehr gesperrt werden.

„Deshalb ist es eine gute Nachricht, dass der Obertürkheimer Bezirksbeirat Nachbarschaftshilfe leistet und einstimmig für die vorübergehende Verlängerung der Buslinie 109 von Rüdern über die Tiroler Straße nach Obertürkheim gestimmt hat“, freut sich Gemeinderat Andreas Fritz, der für seine Fraktion im Mobilitätsausschuss sitzt.

Um die Mobilität vieler Berufspendlerinnen im Esslinger Norden während der Vollsperrung zu sichern, war diese Entscheidung sehr wichtig: „Mit einer Bus-Anbindung an die S-Bahn bekommen die Menschen in RSKN eine attraktive Alternative zum Auto und wir könnten damit lange Staus auf den Zubringerstraßen in die Stadt hinunter vermeiden und die Anwohner von Lärm und Luftschadstoffen entlasten“, betont Fritz.

In jedem Fall müssten die Anwohner in Uhlbach eine Zusteigemöglichkeit zum 109er Bus bekommen. Ein Poller soll gewährleisten, dass nur Busse, Gartenbesitzer und landwirtschaftlicher Verkehr die Straße zwischen Rüdern und Uhlbach nutzen können. „Wenn es dadurch zu Schleichverkehr in den Weinbergen kommen sollte, müssen wir schnell Kontrollen durchführen“, so Fritz abschließend.

Grüne freuen sich über Wahl von Yalcin Bayraktar

Pressemitteilung - November 2019

Carmen Tittel: „Der neue Bürgermeister ist ein starkes Symbol für unsere Stadt“

Die Gemeinderatsfraktion und der Ortsverband von Bündnis 90/Die Grünen in Esslingen freuen sich über die Wahl von Yalcin Bayraktar zum Bürgermeister. Für die nächsten acht Jahre wird er für die Bereiche Schule, Ordnung, Kultur, Sport und Soziales in der Stadt verantwortlich sein.

„Es ist gut für unsere Stadt, dass wir nun einen jungen Bürgermeister in Esslingen haben, der mit dem Blick von außen auch frischen Wind in unsere Stadt bringen wird“, betont die Fraktionsvorsitzende der Grünen Carmen Tittel.

Dass Yalcin Bayraktar beim Ersten Wahlgang mit deutlicher Mehrheit gewählt wurde beweise, dass er viele Mitglieder des Gemeinderats mit seiner sympathischen Art, seinen ausgewiesenen Kompetenzen und seiner Verwaltungserfahrung überzeugen konnte.

„Ich bin mir sicher, dass Herr Bayraktar unserer Stadt gut stehen wird. Es ist längst an der Zeit und ein wichtiges Zeichen in unserer Stadt, dass jemand mit Migrationshintergrund in eine Führungsposition kommt. Das hat Symbolkraft und steht auch für die Vielfalt und Buntheit in unserer Stadt. In Zeiten der Polarisierung und des Rechtspopulismus empfinden dies viele Menschen als die richtige Botschaft“, sagt Tittel abschließend.

Für Rückfragen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Danke für Ihr Vertrauen und die tollen Ergebnisse bei den Europa- und Kommunalwahlen!