Veranstaltung: Radschnellverbindung im Neckartal – und wie?

Mit der Veröffentlichung der Machbarkeitsstudie werden die Pläne für eine Radschnellverbindung von Reichenbach bis Stuttgart konkreter. Für Esslingen sieht die Studie einen Kompromiss vor: Eine Trasse führt durch die Stadt, die andere am Neckar entlang. Welche Vor- und Nachteile hat dieser Vorschlag, wie könnten konkret die Streckenvorschläge aussehen und realisiert werden und welche Probleme und Konflikte müssen dabei berücksichtigt und gelöst werden?

Darüber diskutieren am Do., 21. März um 19:30 Uhr im Bürgersaal des Alten Rathaus der Radverkehrsplaner Paul Fremer, der Leiter des Straßenbauamts der Landkreise Esslingen und Göppingen, Thorsten König, Kreis- und Gemeinderat Jürgen Menzel und unsere Landtagsabgeordnete Andrea Lindlohr.

Der Ortsverband der Esslinger Grünen lädt Sie herzlich zu einem interessanten Informationsabend ein.