Nominierung der Gemeinderats- und Kreistagsliste der Grünen

Pressemitteilung 20. Dezember 2018

Grüne setzen auf Carmen Tittel und Katharina Günther-Gauger

Der Ortsverband Bündnis 90 / Die Grünen Esslingen hat die Listen für den Gemeinderat und Kreistag für die Kommunalwahlen im nächsten Jahr nominiert. Dabei setzen sie auf bewährte Kräfte: Die Fraktionsvorsitzende Carmen Tittel führt die Liste für den Gemeinderat und die Kreisrätin Katharina Günther-Gauger für den Kreistag an.

Bis auf den Gemeinderat Helmut-Müller Werner, der nicht wieder antrat, sind alle Gemeinde- und Kreisräte wieder an prominenter Stelle auf den Listen nominiert. Als Spitzenkandidatenteam für die Gemeinderatswahl gehen Carmen Tittel und Andreas Fritz gemeinsam in den Wahlkampf.

„Wir Grünen haben in Esslingen in den vergangenen fünf Jahren vieles angestoßen. Wir haben den Flächennutzungsplan für unsere Stadt in die richtige Richtung gelenkt. Leider konnten wir die Bebauung des Greut im Esslinger Norden nicht verhindern. Auf Initiative der Grünen wurde ein Verkehrskonzept erarbeitet. Für sauberere Luft und weniger Lärm in unserer Stadt werden wir dieses nun weiterentwickeln, betont die Fraktionsvorsitzende Carmen Tittel, die mit überwältigender Mehrheit auf Platz eins der Gemeinderatsliste gewählt wurde.

Ebenso erzielte der Ortsvorstand der Grünen Andreas Fritz ein sehr gutes Ergebnis für den zweiten Platz. Dem gelernten Stadtgeograf ist vor allem wichtig, dass es mit Radverkehr in Esslingen weiter vorangeht: „Wir haben hier noch viel ungenutztes Potenzial, wo wir mit relativ wenigen Mitteln viel erreichen können. Zum Beispiel bei der Verkehrssicherheit für die Radlerinnen und Radlern in unserer Stadt.“

Nach der Nominierungsveranstaltung freuen sich Carmen Tittel und Andreas Fritz: „Mit unseren Listen mit vielen bekannten und auch neuen Gesichtern machen wir für die Bürgerinnen und Bürger ein gutes Angebot für die Kommunal- und Kreistagswahl. Dass weit über die Hälfte Frauen sind, die mitanpacken, ist bei uns Grünen selbstverständlich.“